Was ist besser – Viagra, Cialis oder Levitra?

Die Präparate gegen die erektile Dysfunktion (Viagra, Cialis, Levitra) meistern alle sexuellen Probleme, die bei den Männern entstehen können. Am meisten verschlechtert sich die Potenz im Alter über 40 (kann aber auch früher). Dazu können ständiger Stress und chronische Müdigkeit führen. Aber das ist kein Grund, über das Sexualleben Akten zu schließen. In unserer Online-Apotheke kann man die Potenzmittel zum günstigen Preis kaufen. Aber früher als man Bestellung macht, soll man wissen, welche Besonderheiten jedes der angebotenen Präparate hat.

Unsere Spezialisten beraten Sie und sagen, welches Mittel besser ist: Cialis, Viagra oder Levitra. Wenn Sie die Pharmakokinetik dieser Mittel kennen, können Sie selbstständig die Wahl treffen.

Informationen über Produkt

Tabelle zum Vergleich

Bezeichnung des Arzneimittels Viagra Levitra Cialis
Hauptwirkstoff Sildenafil Vardenafil Tadalafil
Darreichungsform 100, 50, 25 mg 20, 10, 5 und 2,5 mg 20, 10, 5 und 2,5 mg
Wirkungsdauer nach der Einnahme des Präparats Bis 5-6 Stunden Bis 12 Stunden Bis 36 Stunden
Besonderheiten des Mittels für die Potenzsteigerung – ist langzeiterprobt;

– gilt als eines der populärsten Potenzmittel;

– zeichnet sich durch den schnellen Abbau aus dem Körper aus;

– kann bei allen Problemen mit der Potenz angewendet werden.

– eine der neusten Entwicklungen;

– zeichnet sich durch die hohe und schnelle Wirksamkeit aus;

– ist mit verschiedenen Lebensmitteln und dem Alkohol kombinierbar.

– bei der maximalen Wirkungsdauer bleibt absolut unbedenklich;

– lässt den natürlichen Rhythmus des Sexuallebens wiederherstellen;

– wirkt maximal schnell;

– wirkt am längsten.

Aktivierungszeit des Präparats 40-50 Minuten 30 Minuten 15-20 Minuten
Nebenwirkungen (treten meistens bei der Nichteinhaltung der Dosierung von Cialis, Viagra und Levitra) Ziemlich selten:

– Verdauungsstö-rungen;

– Allgemeinbe-schwerden;

– verstopfte Nase;

– Gesichtsrötung.

Sehr selten:

– Übelkeit;

– Schnupfen;

– Kopfschmer-zen.

Ziemlich selten:

– Durchfall;

– verstopfte Nase;

– Muskelschmerzen.

Sehr selten:

– Schwindel;

– Schwellung;

– schmerzhafte Farbenempfindung.

Maximale Tagesdosis 100 mg 20 mg 20 mg

Besonderheiten von Viagra

Es gibt kein anderes Potenzmittel, das bekannter ist, als Viagra. Viagra ist ein Präparat, das für die Wiederherstellung der erektilen Funktion und für die Beseitigung der Impotenz bestimmt ist. Viagra hat die Firma «Pfizer» aus Amerika entwickelt.

Der Hauptwirkstoff von Viagra ist Sildenafil, das die Gefäße im Becken erweitert und den Blutzustrom in den Penis intensiviert. Dadurch entsteht die anhaltende Erektion. Viagra wurde von der US-amerikanischen medizinischen Vereinigung anerkannt und gilt als ein der wirksamsten Mittel für die Steigerung der Potenz. Das wurde durch zahlreiche klinische Tests bestätigt.

Dank Viagra können die Männer, die an der erektilen Dysfunktion leiden, innerhalb 5-6 Stunden nach der Einnahme des Präparats Sex machen. Dabei kann die Erektion mehrmals entstehen.

Viagra ist auf nüchternen Magen einzunehmen (so beginnt es schneller zu wirken, als wenn es nach dem Essen eingenommen wird). Es wird davon abgeraten, es gleichzeitig mit dem Alkohol einzunehmen, das kann zur Doppelbelastung des Herzens und der Leber führen.

Häufig gestellte Fragen über Viagra

Reicht eine Tablette, damit man die Wirkung des Präparats spürt?

Ja, es reicht, eine Tablette einzunehmen, um den erwünschten Effekt zu bekommen – die Wiederherstellung der Erektion und die Überwindung der intimen Ängste im Bett.

Wie lange darf man Viagra einnehmen?

Dieses Mittel hat keinen Gewöhnungseffekt, weil es auf die Gehirnrezeptoren nicht einwirkt. Das Präparat übt die natürliche Wirkung auf die Erektion aus (fördert den Blutzustrom in den Penis und erweitert die Gefäße). Man kann dieses Präparat zeitweise oder bei der Komplextherapie einnehmen.

Wie lange dauert die Wirkung?

Die Wirkungsdauer hängt weitestgehend von den individuellen Besonderheiten des Patienten (sein Körpergewicht, gleichzeitige Einnahme von anderen Arzneimitteln, Verzehr von fetten Speisen, Alkoholkonsum) ab. Je genauer Sie die Anwendungsvorschrift des Herstellers einhalten, desto länger dauert die Wirkung von Viagra.  Bei mehreren Männern dauert sie innerhalb 4-6 Stunden.

Gibt es Viagra für Frauen?

Ja, solches Präparat ist erhältlich. Viagra für Frauen intensiviert den Blutzustrom zu Schamlippen und Organen des kleinen Beckens, dadurch:

  • verstärkt sich die Geschlechtslust;
  • scheidet sich gröβere Menge der natürlichen Lubrikation aus;
  • werden die erogenen Zonen empfindlicher.

Nach der Einnahme des Präparats hat die Frau intensivere Empfindungen beim Sex, kommt zum starken Orgasmus.

Wodurch  unterscheidet sich Original-Viagra von Generika?

Das Original wird nach der einzigartigen Technologie hergestellt, für deren Entwicklung man viel Geld ausgegeben hat. Die Wirksamkeit von Original-Viagra ist durch zahlreiche klinische Tests bestätigt.

Viagra Generika hat dieselbe Zusammensetzung, aber es wird schon nach der fertigen Technologie entwickelt. Genau deshalb kostet es billiger, als Original (übrigens betrifft das auch Viagra und Cialis).

Besonderheiten von Cialis

So gleich wie Viagra ist Cialis ein Potenzregulator. Es hat nicht weniger Verehrer, als andere Mittel gegen die erektile Dysfunktion.

Cialis und Levitra gehören zu den neusten Präparaten für die Verbesserung der erektilen Funktion. Sie können von den Männern im verschiedenen Alter angewendet werden (sogar von den Senioren).

Cialis wirkt schneller, als Viagra. Die anhaltende Erektion entsteht schon 15 Minuten nach der Einnahme des Präparats. Dabei ist dieses Mittel wegen seiner Wirkungsdauer an der Spitze. Es wirkt bis 12 Stunden (zweimal besser als Viagra). Rücksicht darauf nehmend, dass die Wirkung von Cialis so lange dauert, darf man es nicht jeden Tag einnehmen.

Häufig gestellte Fragen über Cialis

Hauptwirkstoff

Der Wirkstoff von Cialis ist Tadalafil. Das ist ein Hemmer, der auf PDE-5 wirkt und die Zellen der Penismuskel entspannt, dadurch intensiviert sich die Durchblutung und entsteht die Erektion. Bei der Einnahme der Tablette Cialis gibt es nur minimale Chance, dass die Nebenwirkungen auftreten. Genau deshalb wird es hier vielen Männern empfohlen, bei der schwachen Gesundheit Cialis anstatt Viagra einzunehmen.

Kombinierbarkeit von Cialis mit dem Alkohol

Der Alkohol wirkt auf die Pharmakokinetik dieses Präparats nicht. Bei der gleichzeitigen Einnahme von Cialis und starken Getränken sinkt der Blutdruck nicht. Aber es ist davon abgeraten, zu viel Alkohol zu konsumieren. Alle wissen, dass er negativ auf die Potenz wirkt.

Kombinierbarkeit von Cialis mit fetten Speisen

Die Wirksamkeit dieses Präparats hängt von der Nahrungsaufnahme nicht ab. Man darf alle Lebensmittel verzehren. Wenn man von diesem Standpunkt aus wählt, welche Variante optimaler ist (Viagra oder Cialis), dann passt Cialis besser.

Darf man Cialis als Rückendeckung im Bett anwenden?

Als Vorteil von Cialis gilt auch das, das es auch von den gesunden Männern angewendet werden kann. Das Präparat ist gesundheitlich absolut unbedenklich. Wenn Sie Ihrer Manneskraft unsicher sind oder es für Sie schwierig ist, die intimen Ängste zu überwinden, können Sie Cialis einnehmen (übrigens können Viagra und Levitra auch als Rückendeckung angewendet werden).

Ob es möglich ist, Cialis beim Kinderwunsch anzuwenden

Viagra, Cialis und Levitra beeinflussen die Fertilität des Mannes nicht. Diese Präparate üben die Wirkung ausschließlich auf die Erektion aus, deshalb darf man sie beim Kinderwunsch anwenden.

Besonderheiten von Levitra

Der Hauptwirkstoff ist Vardenafil. Dieses Präparat ist bei den sexuellen Störungen verschiedenen Schweregrades wirksam. Wenn man zwischen Levitra oder Cialis wählt, dann bevorzugen mehrere Männer genau das Mittel, das Vardenafil enthält. Der Grund ist einfach: Levitra wirkt milder als Cialis.

Rücksicht darauf nehmend, dass Levitra das Serotonin resorbiert, dann gibt es die Möglichkeit, den Geschlechtsakt zu verlängern und die Ejakulation zu kontrollieren. Die Patienten werden auch stärkere Empfindlichkeit beim Sex schätzen. Obwohl man nicht sagen darf, dass Levitra besser wirkt als Viagra, hat es bestimmt zweifellose Vorteile.

Levitra  ist mindestens eine halbe Stunde vor dem voraussichtlichen Geschlechtsakt einzunehmen. Danach entsteht die anhaltende Erektion, die bis 12 Stunden dauert.

Häufig gestellte Fragen über Levitra

Wie kann man das Original von der Fälschung unterscheiden?

Manchmal ist es schwierig, Original Viagra, Cialis und Levitra von der Fälschung von auβen betrachtet zu unterscheiden. Um ein Medikament von schlechter Qualität nicht zu kaufen, ist es besser, es in den bewährten Onlineshops, so wie unser, als in den zweifelhaften und nicht bewährten Onlineshops zu kaufen.

Dürfen die älteren Männer Levitra einnehmen?

Wenn man vor der Wahl steht, was man kaufen soll – Cialis oder Levitra, dann wird es den Männern über 65 empfohlen, die zweite Variante zu bevorzugen.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Levitra?

Die Einnahme dieses Präparats verursacht selten solche Nebenwirkungen, wie Nasenschleimhautödem, Verdauungsstörungen, Schwindel. Um sie zu vermeiden, soll man die Dosierung einhalten (bei der Einnahme von Viagra und Cialis wird dasselbe empfohlen).

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Es wird davon abgeraten, es gleichzeitig mit anderen Präparaten gegen die erektile Dysfunktion einzunehmen. Das kann die Verschlechterung der Gesundheit und die Verstärkung der Nebenwirkungen verursachen. Zum Beispiel soll der Abstand zwischen der Einnahme von Cialis und Levitra wenigstens 2-3 Tage betragen.

Gibt es Generika und worin bestehen ihre Besonderheiten?

Ja, dieses Präparat hat Kopien. Die Zusammensetzung ist so gleich wie im Original, aber der Preis des Analogons ist niedriger. Durch die Anwendung der fertigen Technologie bei der Herstellung kostet Levitra Generika vier- bis sechsmal billiger, als originales Arzneimittel.

Wahl des Mittels für die Potenzsteigerung

Der Käufer entscheidet selbst, welches Präparat er bevorzugt. Man soll die individuellen Besonderheiten der Gesundheit, die Aktivierungszeit und die Wirkungsdauer des Potenzregulators berücksichtigen. So können Sie feststellen, was Sie brauchen: Levitra, Viagra oder Cialis.